reanimation001
reanimation002
reanimation003
Vor den Pfingstferien fanden an der Realschule Jestetten erneut die "Tage der Wiederbelebung" statt.
Im Rahmen der landesweiten Initiative "Löwen retten Leben" sollen Jugendliche ab der 7. Klasse wiederholt an speziellen Übungspuppen im Erkennen eines plötzlichen Herzstillstands und dem Durchführen einer Reanimation geschult werden. Das Programm folgt dabei den Leitbegriffen PRÜFEN – RUFEN – DRÜCKEN.
Unterstützt durch die Schulsanis wiederholten die beiden betreuenden Lehrer Frau Schlatter und Herr Bauer mit den Jugendlichen zunächst die notwendigen Schritte: das PRÜFEN des Bewusstseins und der Atmung (Sehen - Hören - Fühlen). Anschließend das sofortige RUFEN des Notrufs (112!) mit der wichtigsten Information (WO?). Danach das korrekte DRÜCKEN (Druckpunkt Mitte Brustbein und Drucktiefe ca. 5 cm) bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
In der nun anschließenden Übung konnten sich die Jugendlichen am Rhythmus passender Hits, wie z.B. "Stayin' Alive" von den Bee Gees orientieren, um so auf die geforderten 100 bpm (Schläge pro Minute) zu kommen, mit der die Kompressionen durchgeführt werden müssen.
Viele Schülerinnen und Schüler, die das Programm bereits zum wiederholten Male absolvierten, bestätigten, dass sie vom letzten Training noch die wesentlichen Inhalte und Maßnahmen wussten und schnell wieder anwenden konnten.
Dies zeigt die Nachhaltigkeit und den Erfolg des Reanimationsprogramms an Schulen.
 
Bericht: Herr Bauer
 
Zahlreiche Bilder der Aktion finden Sie in unserer Fotogalerie.