schulsanis-logo
 
gruppenbild2019
 
Allgemeines
 
Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es an der Realschule Jestetten einen Schulsanitätsdienst in Form einer Arbeitsgemeinschaft.
Im laufenden Schuljahr 2019/2020 umfasst die Gruppe 67 aktive Schulsanis der Klassen 7-10. Kooperationslehrer und Ausbilder ist Herr Bauer. Unterstützt durch den DRK Kreisverband Waldshut werden interessierte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen zum Schuljahresende während der Projekttage in einem Erste-Hilfe-Kurs ausgebildet.
Unsere Schulsanis übernehmen am Schulvormittag nach einem Dienstplan in 3er-Teams den Bereitschaftsdienst sowie die Bereitschaft an Schulveranstaltungen, wie z.B. an den Aufführungen der Theater-AG oder den Bundesjugendspielen.
bereitschaft 
Die Schulsanitäter treffen sich regelmäßig in ihren Teams um Einsätze nachzubesprechen und Erste Hilfe Inhalte zu trainieren und zu wiederholen. Auch das Einsatzmaterial wird gewartet und überprüft.
Ausflüge zu Rettungsinstitutionen der Region und die Teilnahme an den jährlichen Schulsanitätstagen und -foren des JRK sind ebenfalls feste Bestandteile der AG.
Erfahrene Schulsanitäter vertiefen ihre Kenntnisse in der Leistungsgruppe, die jährlich am landesweiten Erste-Hilfe-Turnier teilnimmt um sich in realistischen Übungsszenarien mit Schulsanitätsdienstgruppen anderer Schulen zu messen.
Die Teilnahme am EH-Kurs sowie an der Arbeitsgemeinschaft wird durch Bescheinigungen bestätigt und im Zeugnis vermerkt.
 
 
Pädagogisches Konzept
 
Neben der Erweiterung der Ersten Hilfe an unserer Schule stellt der Schulsanitätsdienst auch in pädagogischer Hinsicht eine Bereicherung unseres Schullebens um soziale Aspekte dar: die gezielte Förderung des Verantwortungsbewusstseins und der Hilfsbereitschaft werden ebenso verfolgt wie die Stärkung des Selbstbewusstseins durch die Befähigung kompetent Erste Hilfe leisten zu können. Ebenfalls werden Werte wie Mitmenschlichkeit, Empathie, Teamfähigkeit und soziales Engagement vermittelt. Dieser Dienst von Jugendlichen für Jugendliche birgt eine hohe intrinsische Motivation in sich, die es entsprechend zu fördern gilt.
gruppenbild2017
 
Schulsanitäter unterliegen einer Schweigepflicht, d.h. alles was sie in Zusammenhang mit einem Einsatz in Erfahrung bringen ist vertraulich zu behandeln.
Die Schulsanis wählen sich jährlich 2 Sprecher aus ihren Reihen, welche als Anprechpartner für Schüler, Lehrer, Eltern und JRK/DRK fungieren.
 
 
Der Sani-Raum
 saniraum001

Für die Behandlung von Patienten und  zur Lagerung der Ausrüstung verfügt der Schulsanitätsdienst über einen Sani-Raum. Dieser ist mit einer Liege, einer Desinfektionsstation und einem Gefrierschrank für Kältekompressen ausgestattet. Die Schulsanis haben sich auch beim Gestalten und Einrichten des Sanitätsraumes beteiligt. So wurde eine Wand mit unserem Logo und zwei Comic Figuren gestaltet. 

Am Saniraum sind auch die Einsatzpläne, aktuelle Presseberichte und die Steckbriefe der Schulsanis ausgehängt.

 
 
Die Ausrüstung
 
Um eine schnelle Alarmierung zu gewährleisten tragen die Schulsanitäter ein Funkgerät bei sich, mit dem sie von unserer Schulsekretärin Frau Stemmer jederzeit erreicht werden können. Zur Ausrüstung zählen außerdem ein Erste Hilfe Koffer, zwei Taschen mit Verbandsmaterial, eine Sportkühlbox und eine mobile Trage. Die Schulsanitäter verfügen auch über Einsatzwesten und einheitliche T-Shirts.
Zu Trainingszwecken besitzt der Schulsanitätsdienst außerdem zwei Übungs-Defibrillatoren (AED).
 material
 
 
 
 Die Aufgaben
 
bujusp 
Schulsanitäter/innen übernehmen folgende Aufgaben an unserer Schule:
 
•    Erste Hilfe in der Schule leisten (Verbände, Seitenlage, …)
•    Betreuung von Verletzten
•    Bereitschaftsdienst an Schulveranstaltungen (z.B. Bundesjugendspiele, Theateraufführung, … )
•    Wartung von Sanitätsmaterial und Sanitätsraum
•    Regelmäßige Trainings (Einsätze, Ausrüstung, Funkgeräte)